Der Vortrag "Google – sichtbar im Netz"...

...das war wieder ein spannendes Thema des Rotenburger Unternehmerinnen Netzwerkes e.V. (RUN)!

Einladung zur Vortragsveranstaltung „Google – sichtbar im Netz“

An diesem Abend nehmen wir Sie mit in die Welt des Suchens nach Informationen im digitalen Zeitalter. Wir veranschaulichen die Suchmaschinen am Beispiel von google mit folgenden Hintergrundthemen:

  • Hat Google einen Mehrwert für mein Unternehmen?
  • Wie mache ich mir dieses Werkzeug zu Nutze?
  • Benötige ich dafür fachliche Unterstützung?

Es erfolgt eine kurze Einführung in Google My Business. Weitere Möglichkeiten werden aufgezeigt.
Mit diesem Seminar bieten wir Ihnen einen Leitfaden für Selbstständige zum Umgang mit der Außendarstellung im World Wide Web.


Die Vortragsveranstaltung mit Agnieszka Janina Zwang findet am 22. Oktober 2018 um 18:30 Uhr
bei afz-software.de GmbH & Co Kattrepel 3, 27404 Zeven statt.

 

Kostenbeitrag 20 €  (für Mitglieder frei)

 

Anmeldung bitte bis zum 19. Oktober 2018
per Mail an: agnieszka.janina@afz-software.de
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Wir heißen unsere neuen Mitglieder Herzlich Willkommen!

Das sind:

 

Ingrid Windler (Garten und Pflege Windler)
Gwendolyn Stort (Gleichstellungsbeauftragte Zeven)
Sahnaj Arshad (Tagespflege Seedorf)

 

Auf ein schönes gemeinsames Netzwerken!

Die Facebook Schulungen waren ein Erfolg!

Die Zwei Facebook Schulungen für Unternehmer/-innen vom August sind nun mit viel Spaß zuende gegangen. Wir haben alle neue Unternehmer/-innen kennengelernt, viel Spaß gehabt und eine Menge dazu gelernt!

Zwei Facebook Schulungen für Unternehmer/-innen

1. Facebook für Unternehmer/-innen (17. August, 8.30 Uhr - 12 Uhr)

In diesem Workshop werden die Unterschiede eines (privaten) Profils und einer Businessseite erklärt. Wann ist es sinnvoll, was zu nutzen? Wie kann ich auf meine Seite aufmerksam machen? Wie teile ich wann für wen und wo? Wie kommentiere ich mit meiner Fanpage?
Voraussetzung: Ein privates Profil sowie sicherer Umgang mit Dateien (Speichern und wiederfinden von Fotos auf dem Rechner) sind Voraussetzung für den Workshop.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, in der facebook-Support-Gruppe gegenseitig zu unterstützen und Fragen zu stellen.

Investition Teilnahme: 60 Euro zzgl. MwSt. (inklusive Raummiete, Wasser, Kekse, Kaffee/Tee) für Mitglieder des R.U.N. Für Nichtmitglieder: 80 € zzgl. MwSt.


Veranstaltungsort: Seminarhaus Zürnshof, Marianne Jahn-Bärhold, Worthstraße 1 a, 27367 Hassendorf
Anmeldungen: info@dagmarfitschen.de
Bitte Laptop mitbringen.


 
2. Mehr Leben auf der eigenen Fanpage (24. August, 8.30 Uhr - 12 Uhr)
An diesem Vormittag wird das eigene Businessprofil mit (mehr) Leben gefüllt: Wie schalte ich eine Anzeige, wie stelle ich Veranstaltungen ein und wie kann ich Beiträge planen?
Voraussetzung für den Workshop ist ein privates und ein Business-Profil (Fanpage) sowie Kenntnisse über die Zielgruppe der eigenen Dienstleistung.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, in der facebook-Support-Gruppe gegenseitig zu unterstützen und Fragen zu stellen.

Investition Teilnahme: 60 Euro zzgl. MwSt. (inklusive Raummiete, Wasser, Kekse, Kaffee/Tee) für Mitglieder des R.U.N. Für Nichtmitglieder: 80 € zzgl. MwSt.


Veranstaltungsort: Seminarhaus Zürnshof, Marianne Jahn-Bärhold, Worthstraße 1 a, 27367 Hassendorf
Anmeldungen: info@dagmarfitschen.de
Bitte Laptop mitbringen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - bitte umgehend anmelden: info@dagmarfitschen.de

800 Jahre Worpswede - dieser Ort ist immer eine Reise wert!

Den diesjährigen Tagesausflug verbrachte der Verein des Rotenburger Unternehmerinnen Netzwerkes (RUN) im Künstlerdorf Worpswede, das in diesem Jahr sein 800-jähriges Bestehen feiert.

 

Hier stand eine Ortsführung „Malweiber“ – als die Kunst männlich war – auf dem Programm. Die Formel „nur zum Vergnügen“ tauchte immer wieder auf, sobald Frauen künstlerisch arbeiten wollten.
Auch die bekannten Worpsweder Künstlerinnen Paula Modersohn-Becker, Clara Rilke-Westhoff, Ottilie Reyländer u.v.a. versuchten, sich aus den Verhaltensmustern der wilhelminischen Gesellschaft zu befreien, um ihre Kunst zur Lebensaufgabe zu machen.

 

Den Rundgang leitete die Urenkelin von Martha Vogeler. Sie führte die Teilnehmenden zum Brünjeshof - dem ehemaligen Atelier von Paula Modersohn-Becker, zum Barkenhoff mit dem Heinrich Vogeler Museum, zur Käseglocke – heute ein Museum für regionale angewandte Kunst mit Worpsweder Möbeln und Kunsthandwerk und weiter zum Kaffee Worpswede, vielen Besuchern noch bekannt unter dem Namen „Café Verrückt“. Die Reiseleiterin konnte viel aus der Zeit ihrer Urgroßmutter Martha Vogeler erzählen, die 1920 das „Haus im Schluh“ gründete, in dem sich heute ein Museum und ein Kulturzentrum befindet.
Der Rundgang endete in der Worpsweder Kunsthalle. Dort haben Studenten der Architekturtheorie Projekte für die heutige Zeit des Künstlerdorfes erarbeitet und stellen diese in einer Sonderausstellung vor.

 

Nach 2,5 Stunden Führung ging es zum Stärken ins Café „Einzelstück“. Es gab selbstgemachten Hauskuchen. Das Rezept wurde leider nicht verraten, weil er so beliebt ist.
Anschließend bummelten die Damen ein wenig durch die kleinen Geschäfte der Bergstraße.
Der Tag endete mit einem leckeren Abendessen im Restaurant „Village“. Hier wurden die unterschiedlichen Eindrücke des Tages zusammengefasst.

 

Fazit: Wieder einmal ein gelungener Tag für die RUN-Frauen!
Auch heute noch können Sie ein wenig von der Anziehungskraft des Ortes auf die erste Generation der Künstlerinnen und Künstler spüren. 
Text: Angela Salewski

Rotenburger Unternehmerinnen Netzwerk (RUN) zu Gast in Zeven

Die rührigen Vereinsfrauen aus Zeven stellten kürzlich ihre Unternehmen bei einem Stadtrundgang vor. Zuerst begrüßte die 1. Vorsitzende Karin Munke die teilnehmenden Damen bei einem Gläschen Sekt in ihrer Computer-Schule in der City-Passage. Hier wurden sie zu einem Gehirn-Jogging animiert.

 

Dann ging es weiter zu Barbara Trefferts Heilkunde-Praxis. Sie zeigte eine Übung zur Entspannung am PC.
Das „Süße Lädchen“ lud zu einem süßen Zwischenstopp ein.
Weiter ging es zum Vitus-Platz in die Allianz Generalvertretung Birgit Liszio. Bei Kaffee und Keksen informierte sie über das breite Angebotsspektrum.

 

Im Computerfachgeschäft afz im Kattrepel informierte das Ehepaar Zwang über die neue Datenschutzgrundverordnung.
Danach ging es wieder in die City-Passage zu Natalie Roth‘s Boutique. Das Geschäft lud zum Stöbern ein. Die Firmeninhaberin vermittelte verschiedene Bindetechniken für Tücher, welche gleich zum Ausprobieren animierten.


Beim anschließenden Abendessen folgten rege Unterhaltungen. Alle Teilnehmerinnen waren sich einig, dieses Event auf jeden Fall zu wiederholen.

... “und es hat auch noch Spaß gemacht!“

RUN Arbeitstreffen 30. Mai 2018

Besser kann ein Arbeitstreffen nicht beendet werden - zumal etliche Fragen und offene Punkte geklärt wurden. Ein guter Erfolg für das Treffen der aktiven RUN-Mitglieder. Im Juli geht’s weiter...


Rotenburger Unternehmerinnen Netzwerk e.V. stellt sich vor

Den verkaufsoffenen Sonntag nutzten die Unternehmerinnen des RUN, um sich und den Verein den einkaufswilligen Besuchern vorzustellen.
In der City-Passage in Zeven war eine Menge los. Viele Interessierte ließen sich von unseren Mitgliedern erläutern, welchen Zweck der Verein hat.

Zweck des Vereins ist die Förderung von Frauen, die neue Unternehmen gegründet haben bzw. sich in Unternehmensgründung befinden, auch von Freiberuflerinnen. Profil, Kompetenz und Persönlichkeit der Unternehmerinnen sollen aufgebaut und gestärkt werden.

Dabei geht es um Informations- und Erfahrungsaustausch, um Weiterbildung, Vorträge sowie um die Förderung von Kooperationen und den Aufbau von Netzwerken. Dazu gehört auch die Öffentlichkeitsarbeit.

Als nächste Veranstaltung steht der 12. Juni auf dem Terminplan. An diesem Tag stellen einige Mitglieder des RUN ihre Zevener Betriebe vor.

Neuer Vorstand beim Rotenburger Unternehmerinnen Netzwerk!

Die Karten wurden neu gemischt:

Bei unserer der Jahrehauptversammlung wurde am Dienstag Karin Munke zur ersten Vorsitzenden gewählt. Zweite Vorsitzende ist Agnieszka Janina Zwang. Dagmar Block übernimmt ab jetzt die Kassenführung. Außerdem wurde der Vorstand um die Position der Schiftführerin ergänzt. Dieses Amt bekleidet jetzt Birgit Liszio. Wir freuen uns, dass sich immer wieder freiwillige Frauen finden, die die Ämter übernehmen und bedanken uns noch einmal bei Anja Myrdal und Dagmar Block für die ehrenamtliche Vorstandsarbeit in den vergangenen zwei Jahren.

Mode bei Natalie

Die neue Frühjahrskollektion

Zum meteorologischen Frühlingsanfang wird die neue Mode in Natalie’s Boutique in Zeven präsentiert.
Frische Farben, leichte Stoffe, tolle Muster bringt uns dieser Frühling mit.
Man darf schauen, anprobieren, sich beraten lassen oder einfach ein Glas Sekt mit kleinen Häppchen genießen…
Unser Team freut sich schon!

Die Präsentation findet am Donnerstag, 01. März 2018, statt.
Einlass ab 17 Uhr – Kostenbeitrag 10 € pro Person – für Mitglieder 5 €. (Sollte jemand nach 18:30 Uhr kommen, bitten wir um Info)

Anmeldung bitte bis zum 23. Februar 2018 bei
Natalie Roth
City-Passage Zeven
Poststraße 10 – 12
27404 Zeven

mail: rothnatalie@t-online.de oder telefonisch: 0170 3534082

Gelassen und sicher im Stress

Stress erkennen, verstehen bewältigen

Was ist eigentlich Stress und wie gehen wir damit um? Wer kennt sie nicht, die kleinen und großen Stressmomente? Da gibt es Tage, an denen uns das Rot an der Ampelkreuzung dermaßen aufregt, dass „der Tag schon gelaufen ist“. Die Folge: Wir haben schlechte Laune und lassen sie an unseren Mitmenschen aus. Diese wiederum geben uns das negative Empfinden zurück. Die Spirale dreht sich in eine negative, falsche Richtung.

Mit ein wenig Übung und in dem Bewusstsein, dass unser Stress sich leiten und sogar in positive Energie umwandeln lässt, lebt es sich wesentlich besser.
Achten Sie doch mal darauf: Menschen, denen Sie fröhlich und freundlich begegnen, werden auch Ihnen zugewandt sein. Gut, Ausnahmen gibt es immer mal… ;-)
Versuchen Sie, den Tag mit einem Grinsen im Gesicht zu starten! Schon 2 Minuten Grinsen bringen nachweislich Ihren Hormonhaushalt zum Lachen. Ihre Mitmenschen werden es Ihnen danken!

Susanne Heller, Psychologin aus Hellwege und RUN-Mitglied hat in eindrucksvoller Form an praktischen Beispielen gezeigt, dass negativer Stress nicht (immer) sein muss.

Danke, liebe Susanne, für deinen interessanten Vortrag! Wir haben viel gelernt!

Unser Neujahrsfrühstück im Wachtelhof

Zum Neujahrsfrühstück in netter Atmosphäre trafen sich Mitglieder des Rotenburger Unternehmerinnen Netzwerkes (RUN) im „Wachtelhof“.

Dagmar Block, 2. Vorsitzende des Vereins, begrüßte die anwesenden Damen und lud in einer kurzen Ansprache dazu ein, das vergangene Geschäftsjahr noch einmal Revue passieren zu lassen und sich auf die eigenen Ziele zu fokussieren. Ziele, die ganz klar benannt werden, können leichter erreicht bzw. eingehalten werden.
Während des ausgiebigen Frühstücks tauschten sich die Unternehmerinnen über etliche anfallende Themen, wie zum Beispiel Zeitmanagement, Buchhaltungstipps, bevorstehende Veranstaltungen etc. aus. Auch frauenpolitische Themen wurden erörtert.
Insgesamt ein erfolgreicher Vormittag für engagierte Frauen!

Das nächste Treffen des RUN findet am Dienstag, 6. Februar 2018 im Seminarhaus Zürnshof statt. Das Thema der Vortragsveranstaltung mit Susanne Heller lautet: „Gelassen und sicher im Stress“.

Einladung zum Wachtelhof-Verwöhnfrühstück!

Damit wir alle motiviert ins neue Jahr starten können, laden wir Euch ganz herzlich zu unserem
Wachtelhof-Verwöhnfrühstück ein!

 

Am 19. Januar 2018, um 9 Uhr, im Wachtelhof in Rotenburg.

 

Appetitlich lacht einen die bunte Auswahl an geschnittenem Obst wie zum Beispiel Ananas, Melone und Kiwi an. Mit diesen vitaminreichen Exoten schmecken Joghurt, Bircher Müsli oder Milchreis doppelt lecker! Hauseigen zube­reiteter Geflügel- und Fleischsalat, Spezialitäten aus frischen Eierspeisen sowie Dillhappen, neun Käsesorten, zartes Roastbeef, über zehn Wurstsorten, eine Vielzahl an unter­schied­lichem Brot und Brötchen, Obstsäfte und Sekt machen diesen kulinarischen Auftakt zu einem perfekten Start in den Tag!

Das Frühstück ist auf Selbstzahlerbasis und kostet 22 Euro pro Person.

Anmeldungen wegen der Tischreservierung bitte bis zum 17.01. an dagmar.block@century21.de

 

Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen und interessanten Morgen mit Euch.

Mit Beratung, Förderung und Vorsorge zur eigenen Chefin

Durch Anklicken können Sie sich die gesamte Grafik anzeigen lassen.
Durch Anklicken können Sie sich die gesamte Grafik anzeigen lassen.

Das Portal finanzen.de hat einen interessanten Bericht über Gründerinnen und ihre Altersvorsorge veröffentlicht.

 

Antje Ripking ist Projektleiterin der Gründerinnenzentrale in Berlin, berät Frauen auf dem Weg in die Selbstständigkeit und kennt die Sorgen und Problem, mit denen sich vornehmlich Frauen beschäftigen müssen. Sie meint: "Persönliche Beratung ist wichtig, da die Lebens- und Erwerbsbiografie von Unternehmensgründerinnen sehr unterschiedlich sind."

Die Gründerinnenzentrale dient als Erstanlaufstelle und hat inzwischen ungefähr 1700 Anfragen pro Jahr.


Befragt wurden über 100 Finanz-Experten, welcher Schutz für Gründerinnen besonders wichtig ist, wie die Realität aussieht und wie der Idealfall wäre. Außerdem wurden sechs Frauen interviewt, die bereits erfolgreich gegründet haben. Offen sprechen Sie über ihre Altervorsorge, ihre Motivation und ihre Ängste. Die ausführlichen Interviews finden sie hier.

Helene - Das Rotenburger Frauenmagazin

Die "Helene" ist Rotenburgs eigenes Frauenmagazin, ins Leben gerufen von Rotenburgs Gleichstellungsbeauftragter Brigitte Borchers. Die Helene ist informativ, unterhaltsam, lokal, von Frauen für Frauen.
 
Erhältlich ist die Helene hier:

  • Im Infobüro der Stadt Rotenburg im Rathaus, Große Str. 1
  • der Stadtbibliothek im Kantor-Helmke-Haus, Am Kirchhof 10
  • Im Bahnhofskiosk Rotenburg
  • Buch + Aktuelles, Am Neuen Markt
  • in der Buchhandlung Müller, Goethestr. 24
  • im Café "Haake-Meyer", Große Str. 6
  • bei Fashion-Tree, Große Str. 11
  • bei fibuks, Kerstin Struckmeier, Bahnhofstr.12 in Zeven
  • Und natürlich auch bei unseren Treffen!

Gemeinsam erfolgreich

Unsere Mitglieder kommen aus den unterschiedlichsten Branchen und haben eines gemeinsam: Sie sind Unternehmerinnen. Was aber, macht eine Unternehmerin aus?

 

Eine Unternehmerin ist nicht nur beruflich selbständig. Der Name sagt es schon: Sie unternimmt etwas. Sie nimmt die Dinge, Ihr Leben, Ihr Business in die Hand und verfolgt engagiert ihre Ziele. Berufich, wie privat.

 

Sind Sie auch eine Unternehmerin? Haben Sie Lust, Dinge zu bewegen, etwas auf die Beine zu stellen?

Dann kommen Sie ins RUN.

Geben und Bekommen

Netzwerken funktioniert allerdings nicht nach dem Grundsatz „Geben und Nehmen“. Überrascht? Dann denken Sie einmal genauer darüber nach.

 

Wie wäre es mit „Geben und Bekommen“? Denn wer etwas in ein Netzwerk hinein gibt, wird auch etwas zurück bekommen. Und wir versichern Ihnen aus eigener Erfahrung: Je mehr Sie in ein Netzwerk hinein geben, um so mehr werden Sie zurück bekommen.